Playlist – Sebastian Fitzek

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule.
Niemand weiß, was mit ihr geschehen ist.
Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert. Steckt in der Auswahl der Songs ein versteckter Hinweis auf Felines Entführer und den Ort, wohin sie verschleppt wurde?
Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Doch je näher er der Lösung kommt, umso unwahrscheinlicher wird es, dass er die Suche nach Feline überleben wird …

Das Besondere an Felines Playlist ist: Die Songs gibt es wirklich!
Die Künstler*innen sind:
Majan – Namika – Lotte – Kool Savas – Justin JEeso – Rea Garvey – Tom Walker – Joris – Charlotte Jane – Silbermond – Alle Farben/Hanne Mjøen – Johannes Oerding – Beth Ditto – Tim Bendzko – Vize/R4GE/Emie

Das Buch ist wohl der Abschluss seiner Reihe „Der Augensammler“ und „Der Augenjäger“.
Ohne das zu wissen, und auch ohne die beiden ersten Bücher gelesen zu haben, las ich das Buch.
Mir hat zu den ersten beiden Büchern keine Information gefehlt. Es wird alles im Buch beschrieben.
Wenn man jedoch vorhat die ersten beiden Bücher noch zu lesen, sollte man „Playlist“ lieber etwas nach hinten schieben.

Ich habe die Zeit des lesens sehr genossen. Es ist wunderbar geschrieben, mit vielen unvorhersehbaren Wendungen.
Jedem der Thriller, Psychothriller liebt, kann ich das Buch nur empfehlen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv